COACHING AUSBILDUNG

College Abschluss.PNG

Systemisches Coaching ermöglicht eine individuelle und lösungsorientierte Begleitung und Unterstützung von gesunden Menschen in besonderen Lebenssituationen. Der Coachingprozess hilft Menschen eigene Lösungen für Probleme und Herausforderungen zu entwickeln und diese nachhaltig und selbstbestimmt umzusetzen. 

Du möchtest als systemischer Coach arbeiten oder das Tool in Deiner Rolle nutzen und verstehen?

Dann ist diese Ausbildung genau das richtige für Dich! 

Du lernst systemisches Coaching souverän durchzuführen und Kunden bei der Lösung ihrer Probleme zu unterstützen. Der Inhalt ist modular aufgebaut. Optimalerweise werden alle Module immer als Präsenzseminare durchgeführt. Aufgrund aktueller Ausgangsbeschränkungen und Bestimmungen, wird das Konzept zum Teil auf digitale Methoden umgestellt.

Termine Coaching Ausbildung 2023

Modul 1: 03.02. - 04.02.2023

Modul 2: 10.03. - 12.03.2023

Modul 3: 05.05. - 06.05.2023

Modul 4: 02.06. - 03.06.2023

Modul 5: 21.07. - 23.07.2023

Modul 6: 08.09. - 09.09.2023

Modul 7: 06.10. - 07.10.2023

Modul 8: 03.11. - 04.11.2023

Modul 9: 01.12. - 02.12.2023

Abschlussfeier: 17.04.2024

Module

Modul 1 (2 Tage)

  • Was bedeutet systemisch: Grundgedanken, Begriffe und Definitionen

  • Unterschied zwischen Coaching, Beratung und Training

  • Welche Themen werden im Coaching behandelt?

  • Regeln und Deine Haltung im Coaching

  • Gestaltung des Erstgesprächs

  • Was ist Dein Auftrag?

  • Verträge im Coaching

  • No-Go im Coaching

  • Ablauf und Phasen des Coachingprozesses nach Volmer/König

  • Zielentwicklung und Zielklärung im Coaching

  • Paraphrasieren und Wiederspiegeln

  • Systemische Fragen und Coachingtechniken

  • Live-Coachings mit anschließender Supervision

  • Bildung von Peergruppen

Modul 2 (3 Tage)

  • Grundhaltung und Ethik im Coaching

  • Live-Coachings mit anschließender Supervision

  • Training systemischer Fragetechniken

  • Arbeiten mit verschiedenen Skalierungen

  • Analoge Verfahren - Arbeiten mit Symbolen

  • Resilienz Methoden zur Umschreibung des eigenen Drehbuchs

  • Reframing Techniken

  • Live-Coachings mit anschließender Supervision

Modul 3 (2 Tage)

  • Die vier Grundverhalten von Kunden im Coaching

  • Tetralema Arbeit nach Varga v. Kibed

  • Improvisationen mit unbewussten Bildern im Coaching

  • Umgang mit Konflikten

  • Live-Coachings mit anschließender Supervision

Modul 4 (2 Tage)

  • Reflexion des persönlichen Coachingstils

  • Arbeiten mit Mustern

  • Tandem Coaching

  • Reflexion persönlicher Stärken und Entwicklungsfelder als Coach

  • Live-Coachings mit anschließender Supervision

Modul 5 (3 Tage)

  • Warm-up und Wiederholung der gelernten Tools

  • Häufige Themen im Coaching und wie man sie coachen kann

  • Live Coachings mit externen Klienten Teil 1

  • Supervision des Coaching-Prozesses

  • Lebensthemen mit dem inneren Team nach Schulz von Thun

  • Reflexion des eigenen Lernprozesses

Modul 6 (2 Tage)

Mit Sabine Wirkus

  • Persönliche Standortbestimmung

  • Grundlagen der Aufstellungsarbeit

  • Grundprinzipien der systemischen Aufstellungsarbeit

  • Coaching vs. familiäre Aufstellungsarbeit

  • Darstellung von Systemen mit Karten, Figuren und Personen.

Modul 7 (2 Tage) 

Mit Maria Krauskopf

(Dilts Pyramide)

und Claudia Rixecker

(Tiergestützes Coaching)

  • Wie das System auf uns wirkt

  • Wie beeinflussen Glaubenssätze unsere Entscheidungen?

  • Arbeiten mit der Dilts Pyramide

  • Grundlagen Teamcoaching mit Tieren

  • Teamübungen mit Hunden

  • Videoanalyse

  • Themenzentrierte Interaktion im Coaching mit Tieren

  • Team-Ralley mit Hunden 

  • Reflektion | Transfer | Commitment

  • Reflexion des eigenen Lernprozesses

Modul 8 (2 Tage)

  • Weitere Tools für das Bearbeiten von Glaubenssätzen

  • Arbeiten mit Bildern nach dem Züricher Ressourcen Model

  • Lösungsorientiertes Kurzzeit-Coaching

  • Vorbereitung des finalen Coachings mit externen Kunden

Modul 9 (2 Tage)

  • Wiederholung und Vorbereitung des finalen Coachings mit externen Kunden

  • Klärung des eigenen Coachingstils

  • Live Coachings mit externen Kunden

  • Supervision, Würdigung der eigenen Leistung und Abschluss der Ausbildung

Dauer

20 Tage plus 6 Tage Peergrouptreffen und Abschlussarbeit.

Kosten

Das Preismodel dieser Ausbildung unterscheidet sich von anderen Ausbildungen. Bei uns entscheidest Du den Preis anhand dessen, was Dein Budget hergibt und welchen Wert Du der Ausbildung zuschreibst. Das heißt, kleines Geld bedeutet nicht kleiner Wert, sondern eher „das kann ich momentan aufbringen, um diese Ausbildung möglich zu machen.“ Um Dir eine Orientierung zu geben, eine Ausbildung zum systemischen Coach kostet zwischen bis zu 10.000 Euro. Für uns liegt die Schmerzgrenze bei 125,- Euro pro Schulungstag (x 20 Tage = 2.500 Euro insgesamt). Unsere Wohlfühlzone fängt bei 3.600 Euro an. Für Firmen gibt es einen Standardpreis von 6.000 Euro. Alle Preise sind inklusive Mehrwertsteuer.

Zertifikat 

Das Zertifikat von Stilbruch Coaching wird in Form einer Teilnahmebescheinigung erst nach erfolgreich bestandener Ausbildung vergeben: Dafür müssen die unterschriebenen Nachweise von mindestens 6 eintägige Peergroup-Treffen vorliegen und die Abschlussarbeit bestanden worden sein.

  •  

Fortbildungen bei Stilbruch

Alle Fortbildungen von Stilbruch werden durch qualifizierte Trainer und Coaches ausgeführt, die über langjährige Erfahrungen im jeweiligen Fachgebiet verfügen und in der Lage sind mit verschiedenen Zielgruppen eine gutes und sinnvolles Lernerlebnis zu generieren.

Auf Wunsch können alle Ausbildungen und Workshops auch in Englisch oder Spanisch durchgeführt werden.

Die Preise unserer Angebote sind fair. Das heißt, auch Privatpersonen, Firmen, Vereine, Universitäten und Start-ups, die weniger Budget zur Verfügung haben, werden mit einem fairen Preisangebot berücksichtigt.

Wir sind ein nachhaltiges Trainingsinstitut. Alle Workshops und Schulungen, die in unseren eigenen Räumen stattfinden werden nach dem Zero Waste Konzept durchgeführt. Das bedeutet, dass wir Ressourcen so sinnvoll wie möglich einsetzen. Papier, Flyer oder viel Plastik werdet Ihr bei uns nicht finden. Aber allerlei wiederverwertbares wird einen neuen Platz in Euren Workshop finden.

Unsere Zertifikate werden als Teilnahmebestätigung ausgegeben. Da wir keinem Verband angehören, dürfen wir auch nicht nach aktuellen Standards zertifizieren.

Dies gibt uns die Freiheit optimal auf Gruppen einzugehen und auch mal die direkte Abkürzung zum Ziel zu nehmen oder den detaillierten Umweg zu nutzen, um Dinge noch besser darzustellen und zu erklären. Für Teilnehmer*innen bedeutet dies: optimale Lernbedingungen, optimale Zeiteinteilung und somit beste Lernergebnisse.

Die Basis unserer Arbeit sind die Werte, die uns sehr wichtig sind:

  • Offenheit

  • Wertschätzung

  • Bodenständigkeit

  • Auf Augenhöhe mit dem Gegenüber

  • Interesse an den Erfahrungen der Gruppenmitglieder

  • Nachhaltigkeit/Umweltbewusstsein

  • Jeder darf sein wie er/sie ist

  • Praxisnähe